Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, setzen wir im Rahmen Ihres Besuchs auf unseren Webseiten Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren
Aufrufe
5
Preisträger
>20
Kosten
Ja
Dokumente
1
Etabliert
2003
Reichweite

Aktualisiert vor 5 Monaten von BizAwards / Dieses Profil wird gepflegt von: Veranstalter

Die PR Report Awards zeichnen außergewöhnliche Kommunikationskampagnen, die Beratung, den Kommunikator und die Young Professionals des Jahres aus.

28.07.2020
Oktober 2020
Preisverleihung
Die Verleihung findet jährlich statt.

Seit 2003 würdigen die PR Report Awards erfolgreiche Projekte und Personen des professionellen Kommunikationsmanagements. In jedem Frühjahr trifft sich die Branche in Berlin, um exzellente Kampagnen und die Menschen dahinter zu feiern. Die PR Report Awards werden von namhaften Partnern aus der Kommunikationswirtschaft unterstützt.

Kooperationspartner
KAntar Media
Bewerbungsschluss
28. Jul 2020
Verleihung
Okt 2020

Erscheint
jährlich

Teilnehmen können erfolgreiche Projekte und Personen des professionellen Kommunikationsmanagements.

Länder
Deutschland
Welche Branchen sollen teilnehmen?
Alle
Kategorien-Systematik

Corporate * Krisen-PR: Kritischen Anspruchsgruppen begegnen, kontroverse Themen aufgreifen, Krisen meistern * Reputation und Marke: Strategien und Maßnahmen, um das Image und die Wahrnehmung von Unternehmen und Institutionen zu stärken oder zu verändern * Interne Kommunikation: Interne Zielgruppen ansprechen und einbeziehen, den Wandel in Organisationen und Unternehmen begleiten und vermitteln * Nachhaltigkeit und CSR: Ökologische und gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmenshandeln wahrnehmen und aufzeigen * Kleine und mittlere Unternehmen: Mit kleinen Budgets in flachen Strukturen Stakeholder ansprechen * Employer Branding: Als Arbeitgeber Marke werden und Mitarbeiter binden

Marken und Produkte

  • Consumer Marketing: Marken aufbauen, Produkte und Dienstleistungen beim Verbraucher positionieren
  • Business-to-Business: Den Dialog mit Fachpublikum und Geschäftskunden gestalten
  • Smart PR: Große Ideen, die trotz kleiner Börse den Unterschied machen
  • Healthcare: Marken und Produkte aus dem Pharma- und Gesundheitssektor positionieren
  • Technologie und Innovation: Zielgruppen für technologie-getriebene Marken und Produkte erreichen

Politik und Gesellschaft

  • Politische Kommunikation: Aufmerksamkeit und Akzeptanz bei politischen Entscheidern und für politische Entscheidungen schaffen
  • Kommunikation im öffentlichen Raum: Mit Kampagnen, Initiativen und Verbänden den gesellschaftlichen Diskurs treiben
  • Non-Profit und Pro bono: Unterstützung von Organisationen, die sich beispielsweise für Gesellschaft, Umwelt, Soziales und Kultur engagieren, sowie Pro-Bono-Projekte

Content-Kommunikation * Integrierte Kommunikation und Content-Strategie: Inhalte und Kanäle optimal miteinander verzahnen * Social Media: Über soziale Medien Ziel- und Anspruchsgruppen konsistent adressieren und aktivieren * Bild und Bewegtbild: Unternehmens- und Markenbotschaften visuell, emotional und informativ verdichten> * Corporate Media – digital: Auf digitalen Plattformen eigene Medienprodukte für die interne und externe Kommunikation entwickeln * Corporate Media – analog: Eigene gedruckte und audiovisuelle Medien für interne und externe Zielgruppen erstellen (z.B. Mitarbeiterzeitschriften, Kundenmagazine oder Geschäftsberichte)

Spezialkompetenzen

  • Media Relations: Den Dialog mit Journalisten gestalten
  • Influencer-Kommunikation: Den Dialog mit und über interne und externe Multiplikatoren im digitalen Raum gestalten – und darüber hinaus
  • Event- und Livekommunikation: Zielgruppen mit Veranstaltungskonzepten ansprechen
  • Internationale Kommunikation: Strukturen und Kampagnen für grenzübergreifende Kommunikation entwickeln und Marken international positionieren
  • Kreative und innovative Kommunikation: Mit neuen, ungewöhnlichen Ansätzen Herausforderungen bewältigen
  • Technologie-basierte Kommunikation: Mit moderner Technologie und/oder digitalen Tools (wie Bots, Big Data und KI) herausragende Ergebnisse erzielen

Gold

  • Kampagne des Jahres: Für Kommunikationskampagnen und -strategien aus dem vergangenen Jahr. Nominierung ausschließlich durch die Jury.
  • Kommunikationsberatung des Jahres: Die Kommunikationsberatung des Jahres sollte unabhängig von Größe oder Alter durch wirtschaftliche, kreative und/oder innovative Entwicklungen bzw. Erfolge im Markt auffallen.
  • Kommunikator des Jahres (m/w): Als „Kommunikator des Jahres“ wird eine Persönlichkeit ausgezeichnet, die hauptberuflich in der Kommunikation eines Unternehmens, eines Verbands oder einer Institution tätig ist und in den vergangenen Monaten durch ihre Arbeit und/oder Persönlichkeit besondere Impulse für ihr Unternehmen, ihren Verband oder ihre Institution und/oder die Wahrnehmung und das Verständnis des Kommunikationsberufs gesetzt hat.
  • Young Professionals des Jahres – #30u30: Nominierung im Rahmen der Nachwuchsinitiative #30u30. Hier können Sie kostenfrei junge Talente für die Young Professionals des Jahres vorschlagen. Rückfragen beantwortet Ihnen gerne Nico Kunkel unter nico@30u30.de.

Einreichungen für die Kommunikationsberatung des Jahres und den Kommunikator des Jahres sind nicht möglich. Die Jury sammelt Vorschläge aus der Fachöffentlichkeit. Vorschläge werden unter prreportawards@oberauer.com entgegen genommen. Bitte begründen Sie Ihren Vorschlag mit einem kurzen Fließtext von 300 bis 800 Zeichen.

Anzahl Preisträger
Es gibt mehr als 20 Preisträger.
Beschreibung Teilnahmegebühren

Die Teilnahme ist kostenpflichtig.

Für Einreichungen fallen folgende Gebühren an:

Ersteinreichung: 385 Euro
Einreichungen in jeder weiteren Kategorie: 275 Euro
Late Deadline Fee: 100 Euro
PR Report PLUS-Abonnenten erhalten 15% Rabatt auf die Einreichungsgebühren (nicht auf die Late Deadline Fee). Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt. Die Einreichungsgebühren werden nach Erhalt der Rechnung sofort und ohne Abzug fällig.

Bewerbungsprozess

Benötigte Informationen
• Auftraggeber (Firma)
• Auftragnehmer (Firma)
• Projekttitel (maximal 100 Zeichen)
• Zeitraum – Wann hat das Projekt stattgefunden?
• Aufwand – Bitte machen Sie konkrete Angaben zum Budget. Setzen Sie Agenturhonorare ins Verhältnis zu Fremd- und Drittkosten. Wo konkrete Zahlenangaben fehlen, etwa bei internem Aufwand, erleichtert die Angabe von Manntagen und Teamgrößen der Jury die Einordnung.
• Beteiligte Personen: Ihr Team! Wer war für das Projekt verantwortlich und wer hat maßgeblich dazu beigetragen – inhouse, in der Agentur oder freiberuflich?
• Berichterstattung in Presse, Blogs und Social Media
• Abstract – Beschreiben Sie Ihr Projekt in maximal 1.000 Zeichen (wird bei Nominierung veröffentlicht)
• Projektbeschreibung – Beschreiben Sie Ihr Projekt in maximal 5.500 Zeichen und gliedern Sie in folgende Abschnitte: Kontext, Ziele & Strategie, Maßnahmen, Ergebnisse
• Appell an die Jury (optional) – Was macht Ihren Case besonders? Warum hat Ihr Projekt einen Preis verdient?
• Bilder – Bitte laden Sie mindestens fünf Bilder (mindestens 300dpi) hoch, die wir im Rahmen der Dokumentation verwenden dürfen, gedruckt und digital. Wenn möglich sollten diese Bilder nicht aus Clippings bestehen.
• Links zum Projekt (optional) – Eigene Websites und Blogs
Bitte benennen Sie Ihre Dateien eindeutig.

Jury

Die Wettbewerbsjury mit Kommunikationsfachleuten aus Unternehmen, Organisationen und Agenturen wählt unter dem Vorsitz von PR Report-Chefredakteur Daniel Neuen die besten Projekte im deutschsprachigen Raum.

Christian Achilles, Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Andreas Bartels, Lufthansa

Christof Biggeleben, ressourcenmangel

Julian Geist, Kekst CNC

René Gribnitz, Zalando

Alexandra Groß, Fink & Fuchs

Sandra Harzer-Kux, Territory

Gabriele Hässig, Procter & Gamble

Stefan Hencke, Convensis

Jörg Howe, Daimler

Kirsten Hoyer, MSD

Sabine Hückmann, Ketchum

Babette Kemper, achtung! Mary

Cornelia Kunze, I-sekai

Christian Lawrence, Brunswick

Alexander Leinhos, Vodafone

Rüdiger Maeßen, Uniplan

Michael Maillinger, Kantar

Jelena Mirkovic, komm.passion

Daniel Neuen, PR Report

Michael Preuss, Bayer

Lars Rademacher, Hochschule Darmstadt

Claudio Rehmet, Lautenbach Sass

Magdalena Rogl, Microsoft

Oliver Santen, Bankenverband

Annika Schach, Hochschule Hannover

Barbara Schädler, Roche

Monika Schaller, Deutsche Post DHL

Annette Siragusano, comdirect bank

Lisa Teicher, RCKT

Götz Ulmer, Jung von Matt

Maximilian Van Poele, hypr

Matthias Wesselmann, fischerAppelt

Dokumente

Hier finden Sie weitere Dokumente mit Informationen über den Award.

Medienfachverlag Oberauer
Frau Anna Wellendorf

Franklinstraße 27
10587 Berlin

+49 (0) 30 364 286 512

prreportawards@oberauer.com

Neuigkeiten