Bewerbungsende in 6 Tagen.
Links

Initiatoren
INSEAD- The Business School For The World WHU – Otto Beisheim School of Management,

Branchen
1
Preisträger
=1
Kosten
Keine
Etabliert
1995
Reichweite

Dieses Profil wird gepflegt von: Veranstalter

Während der Industrial Excellence Conference & Award werden renommierte Akademiker und Führungskräfte führender Unternehmen eingehende Studien über ihre bahnbrechenden Führungs- und Industriestrategieansätze präsentieren. Die Veranstaltung ist auch als Executive Academy gedacht, die das Lernen und Benchmarking von Best Practices im Bereich Operational Excellence ermöglicht.

Seit 1995 prämiert der Wettbewerb Industrial Excellence Award (IEA) – früher „Die Beste Fabrik“ – europaweit Unternehmen aus der Industrie und dem Dienstleistungssektor, die Maßstäbe bezüglich Managementqualität in ihren Branchen und für die europäische Wettbewerbsfähigkeit setzen. Kernpunkt dieses Wettbewerbs ist die digitale Strategieformierung und -umsetzung: Wie gelingt es Unternehmen strategische Ziele in allen Bereichen umzusetzen? In der Vergangenheit zeichnete der Wettbewerb exzellente Unternehmen bezüglich Lean Management (1. Staffel), Supply Chain Integration (2. Staffel) und Management Qualität und Mitarbeiter Engagement (3. Staffel) aus. In der Zukunft erwarten wir, dass Unternehmen Wettbewerbsvorteile durch digital befähigte Prozesse und Data Analytics kunden-individuell schaffen und somit agiler, adaptiver und mehr ausgerichtet sein werden.

Alle europäischen Geschäftseinheiten, die industrielle Prozesse für die Erstellung von Produkten oder Dienstleistungen verwenden, sind eingeladen, sich zu bewerben. Die Geschäftseinheit muss ihren Unternehmenssitz in Westeuropa oder der Türkei haben. Dabei kann es sich sowohl um Massenfertiger als auch kundenspezifisches Projektgeschäft handeln. Die Teilnahme ist kostenlos. Geschäftsbereiche mit mehreren Standorten sollten einen Überblick über Ihre Supply Chain liefern, die Rolle jeder operativen Einheit beschreiben sowie deren Leistungskennzahlen angeben. Bitte beantworten Sie alle Fragen kurz und bündig. Sie können gerne zusätzliche Informationen als Anhang beifügen.

In Deutschland wird ein nationaler Gewinner und ein bis zwei Laureaten ausgewählt. Der europäische Champion wird im Rahmen einer Managementkonferenz im Herbst bestimmt und mit dem renommierten „Industrial Excellence Award Europe“ prämiert.

Initiatoren
INSEAD- The Business School For The World, WHU – Otto Beisheim School of Management
Kooperationspartner
COTEC Portugal
Schirmherrschaft

Der Award steht unter der Schirmherrschaft von dem Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.

Länder
Deutschland, Europa
Welche Branchen sollen teilnehmen?
Industriegüter

Können wir helfen?

Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Experten bei der Award-Auswahl und der Einreichung unterstützen und erhöhen Sie so Ihre Erfolgschancen!

Anzahl Preisträger
Es gibt einen Preisträger.
Beschreibung Teilnahmegebühren

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Bewerbungsprozess

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen, bestehend aus den folgenden Unterlagen, bis zum 31. Januar beim deutschen Direktor ein.

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Flussdiagramm Ihrer Versorgungskette und ein Grundriss Ihres globalen Produktionsnetzwerks ODER ein Flussdiagramm Ihrer Service-Gewinn-Kette
  • Grundlegendes Organigramm

Wichtige Termine

1.September: Dies ist der offizielle Start des neuen Wettbewerbs. Das aktualisierte und kostenlose Anmeldeformular - erhältlich in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Türkisch - wird zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.

31.Januar: Einsendeschluss für das Bewerbungspaket. Dieses Datum wird strikt eingehalten. In seltenen Fällen können jedoch Verlängerungen gewährt werden, wenn das nationale IEA-Büro vor Ablauf der Frist kontaktiert wird.

März: Das Treffen der akademischen Direktoren findet statt und die Finalisten werden ausgewählt. Unmittelbar danach werden Benachrichtigungen an alle Teilnehmer verschickt, ob sie es in die zweite Runde geschafft haben oder nicht.

März-April: Eintägige Fabrikbesuche bei den Finalisten, in der Regel von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr. Diese Besuche sind Teil der Bewertung und werden von einem internationalen Team von Akademikern der Partneruniversitäten und einem Vertreter eines nationalen Medienpartners durchgeführt.

Mai: Die Medien oder der akademische Partner hat das ausschließliche Recht, die nationalen Champions sowie 1-2 Preisträger bekannt zu geben. Nach der Bekanntgabe der Gewinner steht es den Wirtschaftsorganisationen frei, die erzielten Erfolge zu kommunizieren. (Bitte beachten Sie, dass die Verwendung des Preislogos für Produktmarketingzwecke der ausdrücklichen Genehmigung durch den jeweiligen Medienpartner bedarf). Rückmeldungen an alle Einsender werden zum Zeitpunkt der Bekanntgabe des Preises gegeben.

Juni-September/Oktober: Die Business Schools und Medienpartner werben gemeinsam intensiv für die jährliche Preisverleihung in Print und Online bei leitenden Angestellten in ganz Europa und darüber hinaus. Während dieser Zeit wird der leitende Angestellte des nationalen Preisträgers von seinem akademischen Direktor für die Präsentation während der bevorstehenden Konferenz und Preisverleihung gecoacht.

September/Oktober: Während der jährlichen Industrial Excellence-Konferenz halten die nationalen Champions jeweils eine 30-minütige Präsentation über ihre Faktoren der industriellen Exzellenz und erhalten ihre Auszeichnung als nationaler IEA-Champion. Zusätzlich wird am ersten Konferenztag der Gesamteuropameister ermittelt und der Gewinner erhält in einer Abendveranstaltung den European Industrial Excellence Award. Unmittelbar nach dieser Veranstaltung wird der Europameister von den Medienpartnern oder der nationalen Partneruniversität bekannt gegeben. Auch hier steht es der siegreichen Unternehmensorganisation frei, ihren Erfolg breit zu kommunizieren.

Jury

Alle Antworten auf dieses IEA-Antragsformular werden vertraulich behandelt. Eine internationale Jury von Betriebsmanagement-Professoren unserer akademischen Partner wird die Finalisten für den Industrial Excellence Award 2021 bestimmen. Die Finalisten erhalten eine Vor-Ort-Besichtigung von Akademikern der teilnehmenden Business Schools. Jeder Teilnehmer erhält ein individuelles Feedback als Vorschlag für weitere Verbesserungen.

Bewertungsprozess

Ein nationaler Champion und eine ausgewählte Anzahl von Preisträgern in jedem Land werden von der Jury ausgewählt. Ein Gesamtchampion wird während einer Managementkonferenz im Herbst 2021 ausgewählt und erhält den prestigeträchtigen "Industrial Excellence Award Europe".

Dokumente

Hier finden Sie weitere Dokumente mit Informationen über den Award.

Keine Angaben vorhanden.

WHU - Otto Beisheim School of Management Production Management Department
Herr Sebastian Doetsch

Burgplatz 2
56179 Vallendar

+49 261 6509 383

sebastian.doetsch@whu.edu

Awards in der gleichen Kategorie
Neuigkeiten

Können wir helfen?

Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Experten bei der Award-Auswahl und der Einreichung unterstützen und erhöhen Sie so Ihre Erfolgschancen!

Datenschutzeinstellungen.

Die Webseite nutzt Cookies. Einige sind essenziell, andere helfen uns diese Webseite zu verbessern.

Unsere Datenschutzerklärung ist jederzeit abrufbar.