Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, setzen wir im Rahmen Ihres Besuchs auf unseren Webseiten Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren
Aufrufe
63
Branchen
1
Etabliert
2001

Aktualisiert vor 26 Tagen von BizAwards

Der Grimme Online Award zeichnet deutschsprachige Internet-Angebote aus, die sich an die allgemeine Öffentlichkeit richten. Prämiert werden die qualitativ hochwertigsten Webseiten.

15.01.2017
15.03.2017
Juni 2017
Preisverleihung
Die Verleihung findet jährlich statt.

Mit dem Grimme Online Award werden seit dem Jahr 2001 vom Grimme-Institut qualitativ hochwertige Online-Angebote ausgezeichnet. In vier Kategorien werden insgesamt maximal acht Preise vergeben.

Der Grimme Online Award Information zeichnet herausragende Beiträge aus, die demonstrieren, wie das Internet oder Apps für aktuelle Formen des Online-Journalismus und der Informationsvermittlung, für vertiefende Analysen und Reportagen, aber auch für publizistische Kritik und Kontrolle oder publizistisch relevante Service-Leistungen eingesetzt werden können. 

Der Grimme Online Award Wissen und Bildung zeichnet beispielhafte Angebote aus, die der Vermittlung von allgemein relevanten Wissensinhalten dienen und einen Beitrag für gesellschaftliche Bildung, Beratung und Aufklärung leisten.

Der Grimme Online Award Kultur und Unterhaltung zeichnet herausragende Online-Angebote aus, die hochwertige Formate sowie kreative Konzepte der Kulturvermittlung und Unterhaltung entwickeln. Unterhaltung muss auf hohem inhaltlichen und formalen Niveau geboten werden.

Der Grimme Online Award Spezial prämiert innovative und qualitativ herausragende Konzepte und Beispiele für publizistisch relevante Angebote sowie publizistische Einzelleistungen von besonderer Qualität, die den ersten drei Kategorien nicht zuzuordnen sind.

Eine unabhängige Nominierungskommission und Jury - Journalisten, Medienwissenschaftler, Internet-Experten und Fachleute aus Kultur und Bildung - bewerten sowohl inhaltliche, funktionale als auch gestalterische Aspekte.
Sie orientieren sich bei der Beurteilung an onlinespezifischen Bewertungsmaßstäben. Zudem spielen auch journalistische Qualität, soziale Verantwortung und gesellschaftliche Relevanz eine Rolle.

Im Rahmen des Grimme Online Award wird ein eigener Publikumspreis verliehen. Auf der Basis der zum Grimme Online Award nominierten Vorschläge können alle Nutzer das von ihnen favorisierte Angebot auswählen.

Ablauf

Zwischen dem 15. Januar und dem 15. März 2017 können Sie hier über ein Formular Ihre Vorschläge für den Grimme Online Award 2017 einreichen.
Ausschließlich im oben angegebenen Wettbewerbszeitraum können hier sowohl von Internetnutzern als auch von Anbietern Vorschläge für den Grimme Online Award eingereicht werden. Angegeben werden sollten der Titel, die genaue Web-Adresse des vorgeschlagenen Angebotes und eine Begründung für die Einreichung zum Grimme Online Award. Ist der Vorschlagende gleichzeitig Anbieter des Online-Angebots, so sind von diesem zusätzliche Informationen einzureichen. Die Vorschläge können in der Regel nur online auf einem der dafür vorgesehenen Anmeldeformulare erfolgen. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei.

Aus den eingegangenen Vorschlägen wählt die Nominierungskommission bis zu 28 Nominierte in vier Kategorien aus. Die Nominierungen werden Anfang Mai 2017 bekannt gegeben. Aus den Nominierungen wählt die Jury bis zu acht Preisträger, zugleich können die Internetnutzer mit einem Voting über den Publikumspreis abstimmen. Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt im Juni 2017 bei der Preisverleihung.

Wenn Sie künftig Informationen über den Grimme Online Award erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an online-award@grimme-institut.de, wir werden Sie dann in den Verteiler aufnehmen.

Bewertungskriterien

Die Beurteilung der eingereichten Angebote erfolgt nach Bewertungskriterien, für die exemplarisch folgende Aspekte gelten:

  • Inhalte: Verständlichkeit, Aktualität, Transparenz, Relevanz, Glaubwürdigkeit, Verlässlichkeit, Recherche, Analyse, Kuratierung und Einordnung von Informationen, Eigenleistung, erzählerische und sprachliche Qualität, Schreibstil
  • Gestaltung: Übersichtlichkeit, ästhetische Aufbereitung, Visualisierung (z.B. von Daten), Konsistenz, multimediale Gestaltung, Interaktivität
  • Kommunikation: webspezifische Möglichkeiten der Interaktion und Kommunikation (z.B. über soziale Medien), partizipative oder kollaborative Angebote, Formen internetspezifischer Nutzerbeteiligung, Kommunikation mit Nutzern, Moderation von Diskussionen
  • Nutzerfreundlichkeit: Navigation, Nutzerführung, Zielgruppenspezifik, größtmögliche Barrierefreiheit
  • Vernetzung: Plattformübergreifende Kommunikation, Einbindung von Social-Media-Kanälen, Vernetzung mit anderen Akteuren, Crossmedialität und Konvergenz, sinnvolle Verlinkungen
  • Innovation: Entwicklung und Nutzung neuer Formen und Formate, experimentelle Angebote, Originalität, Kreativität
  • Technik: Einbindung von Medienelementen, responsives Design, geräteübergreifende Verfügbarkeit, Ladezeiten
  • Service: Individualisierung, Zugriff auf Datenbanken, Bereitstellung unterschiedlicher technischer Optionen, Feedback-Möglichkeiten für Nutzer, Hilfeseiten

Da der Grimme Online Award die Bedeutung des Internet für die öffentliche Kommunikation in den Vordergrund stellt, spielen journalistische Qualitätsmaßstäbe und gesellschaftliche Verantwortung eine große Rolle.
Bei der Bewertung der Angebote sollen unterschiedliche Produktionsvoraussetzungen (etwa von "großen" und "kleinen" Anbietern) berücksichtigt und es können Akzente gesetzt werden: Nicht alle Bewertungskriterien müssen auf jedes prämierte Angebot gleichermaßen zutreffen.

Bewerbungsbeginn 15. Jan 2017
Bewerbungsschluss 15. Mär 2017
Verleihung Jun 2017

Erscheint jährlich

Keine Angaben vorhanden.

Deutschsprachige Internet-Angebote aus, die sich an die allgemeine Öffentlichkeit richten. Sender, Agenturen, Produktionsfirmen, Online-Anbieter und Internet-Nutzer können eine Webseite vorschlagen.

Welche Branchen sollen teilnehmen?

Medien
Länder: Deutschland
Publikumspreis

Im Rahmen des Grimme Online Award wird ein eigener Publikumspreis verliehen. Auf der Basis der zum Grimme Online Award nominierten Vorschläge können alle Nutzer das von ihnen favorisierte Angebot auswählen. Der Vorschlag mit den meisten Publikumsvoten erhält den Publikumspreis. Das Bewertungsverfahren erfolgt ausschließlich über das Internet. Der Publikumspreis wird als Sonderpreis ausschließlich durch die Internet-Nutzer entschieden und unterliegt nicht der Qualitätsbeurteilung durch die Jury des Grimme Online Award.

Grimme Online Award Spezial

Der Grimme Online Award Spezial prämiert innovative und qualitativ herausragende Konzepte und Beispiele für publizistisch relevante Angebote sowie publizistische Einzelleistungen von besonderer Qualität, die den ersten drei Kategorien nicht zuzuordnen sind.

Grimme Online Award Kultur und Unterhaltung

Der Grimme Online Award Kultur und Unterhaltung zeichnet herausragende Online-Angebote aus, die hochwertige Formate sowie kreative Konzepte der Kulturvermittlung und Unterhaltung entwickeln. Unterhaltung muss auf hohem inhaltlichen und formalen Niveau geboten werden.

Grimme Online Award Wissen und Bildung

Der Grimme Online Award Wissen und Bildung zeichnet beispielhafte Angebote aus, die der Vermittlung von allgemein relevanten Wissensinhalten dienen und einen Beitrag für gesellschaftliche Bildung, Beratung und Aufklärung leisten.

Grimme Online Award Information

Der Grimme Online Award Information zeichnet herausragende Beiträge aus, die demonstrieren, wie das Internet oder Apps für aktuelle Formen des Online-Journalismus und der Informationsvermittlung, für vertiefende Analysen und Reportagen, aber auch für publizistische Kritik und Kontrolle oder publizistisch relevante Service-Leistungen eingesetzt werden können. 

Keine Angaben vorhanden.

Dokumente

Hier finden Sie weitere Dokumente mit Informationen über den Award.

Keine Angaben vorhanden.

Neuigkeiten