Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, setzen wir im Rahmen Ihres Besuchs auf unseren Webseiten Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren
Aufrufe
11
Branchen
2
Preisträger
>1
Etabliert
2020
Reichweite
Bewerbungsende in etwa 4 Stunden.

Aktualisiert vor etwa einem Monat von BizAwards / Dieses Profil wird gepflegt von: Veranstalter

Der erste Sustainable Award in Finance sucht nachhaltige Lösungen, die Zukunft gestalten und Mehrwerte für die komplette Prozesskette gestalten.

Juni 2020
14.08.2020
Bewerbungsschluss in etwa 4 Stunden
November 2020
Verleihung in 3 Monaten
Preisverleihung
Die Verleihung findet jährlich statt.

Das zunehmende Bewusstsein für den Umwelt- und Klimaschutz sowie die soziale und unternehmerische Verantwortung sorgen für eine steigende Nachfrage auf dem Markt für nachhaltige Produkte. Kein Wunder also, dass sich auch die Finanzdienstleistungsbranche immer mehr dem Thema Nachhaltigkeit widmet.

Doch wie gehen die Unternehmen das Thema an? Wird Nachhaltigkeit transparent gemacht? Wie sieht die Realität aus?

Der neue Sustainable Award in Finance zeichnet Investmentprodukte, Spar- und Finanzierungsprodukte sowie Versicherungen in drei Kategorien aus.

Initiatoren
MORGEN & MORGEN GmbH
Bewerbungsbeginn
Jun 2020
Bewerbungsschluss
14. Aug 2020
Verleihung
Nov 2020

Erscheint
jährlich

Gesucht werden nachhaltige Produkte der Versicherungs-, Banken- und Investmentbranche aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Luxemburg und der Schweiz mit vertrieblicher Zulassung in Deutschland im Sinne der Sustainable Development Goals der United Nations. Teilnahmeberechtigt sind nur Versicherungsunternehmen, Banken, Sparkassen, Kreditinstitute und Ivestmentgesellschaften in ihrer Eigenschaft als Produktgeber.

Länder
Deutschland, Österreich, Schweiz
Welche Branchen sollen teilnehmen?
Banken
Versicherungen
Kategorien-Systematik

Jedes eingereichte Produkt wird auf drei Kategorien (Environment, Social und Governance) hin untersucht und separat von einer unabhängigen Jury beurteilt. Für jedes eingereichte Produkt wird eine Schutzgebühr von 300 Euro netto erhoben. Die Unterlagen müssen vollständig vorliegen und die Schutzgebühr muss spätestens 14 Tage nach Rechnungsstellung eingegangen sein, damit das Produkt im Rahmen des Sustainable Award in Finance analysiert und bewertet werden kann.

Die Tarife werden in drei Kategorien separat voneinander bewertet: - Environment - Social - Goverment

Jedes Produkt muss in mindestens einer Kategorie in mindestens einem der 17 Sustainable Development Goals (SDG) der United Nations einen wesentlichen Beitrag zur Nachhaltigkeit in diesem Ziel beitragen (do good). Gleichzeitig darf das Produkt in keinem der anderen Ziele einen nicht zu vertretenden Nachteil bzw. eine nicht zu vertretende negative Auswirkung mit sich bringen (do not harm). Schließlich muss nachgewiesen werden, mit welchen Methoden die Nachhaltigkeitsziele gemessen werden können (measurebility), wie die Erfolge transparent gemacht und dokumentiert werden (transparency) und wie das Reporting-Procedere vorgesehen ist (reporting).

Anzahl Preisträger
Es gibt mehr als einen Preisträger.
Beschreibung Teilnahmegebühren

Der Veranstalter hat bislang keine Angaben zu Kosten gemacht bzw. es konnten keine Angaben ermittelt werden.

Der Veranstalter hat bisher keine Angaben zu Teilnahmegebühren gemacht.

Bewerbungsprozess

Jedes Produkt muss in mindestens einer Kategorie in mindestens einem der 17 Sustainable Development Goals (SDG) der United Nations einen wesentlichen Beitrag zur Nachhaltigkeit in diesem Ziel beitragen (do good). Gleichzeitig darf das Produkt in keinem der anderen Ziele einen nicht zu vertretenden Nachteil bzw. eine nicht zu vertretende negative Auswirkung mit sich bringen (do not harm). Schließlich muss nachgewiesen werden, mit welchen Methoden die Nachhaltigkeitsziele gemessen werden können (measurebility), wie die Erfolge transparent gemacht und dokumentiert werden (transparency) und wie das Reporting-Procedere vorgesehen ist (reporting).

Bewertungsprozess

Jedes Produkt muss in mindestens einer Kategorie in mindestens einem der 17 Sustainable Development Goals (SDG) der United Nations einen wesentlichen Beitrag zur Nachhaltigkeit in diesem Ziel beitragen (do good). Gleichzeitig darf das Produkt in keinem der anderen Ziele einen nicht zu vertretenden Nachteil bzw. eine nicht zu vertretende negative Auswirkung mit sich bringen (do not harm). Schließlich muss nachgewiesen werden, mit welchen Methoden die Nachhaltigkeitsziele gemessen werden können (measurebility), wie die Erfolge transparent gemacht und dokumentiert werden (transparency) und wie das Reporting-Procedere vorgesehen ist (reporting).

Keine Angaben vorhanden.

Dokumente

Hier finden Sie weitere Dokumente mit Informationen über den Award.

Keine Angaben vorhanden.

MORGEN & MORGEN 2020
Frau Jennifer Maria Ebing (Abteilungsleiterin Marketing/PR)

Wickerer Weg 13 - 15
65719 Hofheim am Taunus

+49 (0) 6192 9962 - 30

j.ebing@morgenundmorgen.de

Neuigkeiten