Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, setzen wir im Rahmen Ihres Besuchs auf unseren Webseiten Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren
Aufrufe
7
Branchen
3
Kosten
Ja
Etabliert
2015
Reichweite

Aktualisiert vor 11 Monaten von BizAwards

Im Zentrum des Wettbewerbs steht die Frage, welche Produkte der Kunde als nachhaltig wahrnimmt und kauft.

Juli 2018
Kein feststehender Bewerbungsschluss.
07.12.2018
Preisverleihung
Die Verleihung findet jährlich statt.

Bereits zum dritten Mal suchten die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. und die REWE Group gemeinsam „Deutschlands nachhaltigste Produkte“. Diese durchliefen zuvor eine Nachhaltigkeitsprüfung, durchgeführt vom unabhängigen Forschungsinstitut Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP) und der Expertenjury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises.

Kooperationspartner
REWE- Group, SCP- Centre
Bewerbungsbeginn Jul 2018
Verleihung 07. Dez 2018

Erscheint jährlich
Länder
Deutschland

Welche Branchen sollen teilnehmen?

Einzelhandel
Konsumgüter
Nahrungsmittel & Getränke
Food- Produkte
Non- Food- Produkte
Teilnahmegebühren

Die Teilnahme ist kostenpflichtig.

150 bis 750 Euro zzgl. Mehrwertsteuer

Preise/Prämien

Die Gewinner nehmen ihr Exemplar der „Preiskugel“ aus Aluminium entgegen, die ein kleines Unternehmen im Sauerland in Handarbeit fertigt.

Alle Nominierten können das Siegel des Nachhaltigkeitspreises nutzen, um ihren Erfolg damit sichtbar nach innen und außen zu kommunizieren.

Bewerbungsprozess

Die Teilnehmer stellen ihre Produkte zunächst mittels Fragebögen vor. Das Collaborting Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP) wertet die Einreichungen wissenschaftlich aus und prüft dabei die produkt- und unternehmensbezogenen Nachhaltigkeits-leistungen. Seine Empfehlungen legt das CSCP der Experten-Jury zur Bestätigung vor.

Über die Gewinner stimmen im Anschluss die Verbraucher ab: Im Rahmen eines Online-Votings, das in Kooperation mit der REWE Group stattfindet, wählen sie im letzten Schritt die Top 3 sowie den Preisträger aus. 

Jury

Experten aus Wirtschaft, Forschung, Zivilgesellschaft und Politik bestimmen die Gewinner:

Prof. Dr. Günther Bachmann

Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung


Uwe Bergmann

Director Sustainability Management der Henkel AG & Co. KGaA


Dr. Daniela Büchel

Bereichsvorstand Handel Deutschland – Ressort HR / Nachhaltigkeit der REWE GROUP


Dr. Achim Dercks

Stv. Hauptgeschäfts- führer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) e.V.


Dr. Martin Eisenhut

Vorsitzender der Geschäftsführung der A.T. Kearney GmbH


Prof. Dr. Maximilian Gege

Vorsitzender des B.A.U.M. e.V.


Dr. Peter Jahns

Geschäftsleiter der Effizienz-Agentur NRW


Prof. Dr. Christa Liedtke

Leiterin der Forschungsgruppe „Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren“ am Wuppertal Institut


Frank Niehage

Vorsitzender des Vorstands der FinTech Group AG


Prof. Alexander Rudolphi

Präsident der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB e.V.


Prof. Dr. Stefan Schaltegger

Leiter des Centre for Sustainability Management (CSM) an der Leuphana Universität Lüneburg


Antje Schneeweiß

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei SÜDWIND e.V. – Institut für Ökonomie und Ökumene


Olaf Tschimpke

Präsident des NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V.

Keine Angaben vorhanden.

Dokumente

Hier finden Sie weitere Dokumente mit Informationen über den Award.

Keine Angaben vorhanden.

Büro Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Herr Sebastian Klement (Pressestel)

Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

Neuigkeiten

BizAwards hat seine Datenschutzerklärung aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen gemäß der EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) mit Wirkung zum 25. Mai 2018 angepasst.

Unsere Datenschutzerklärung ist jederzeit abrufbar.