Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, setzen wir im Rahmen Ihres Besuchs auf unseren Webseiten Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren
Aufrufe
58
Kategorien
10
Preisträger
>500
Etabliert
1964
Reichweite

Aktualisiert vor 8 Monaten von BizAwards

Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. sucht die besten Kreativarbeiten, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz erschienen sind.

10.10.2017
13.02.2018
19.04.2018
Preisverleihung
Die Verleihung findet jährlich statt.

Der wichtigste deutsche Kreativwettbewerb beginnt. Und die besten Studios, Redaktionen und Agenturen reichen ihre besten Arbeiten ein. Über 350 Juroren in 27 transparent gewählten und ausgewogen besetzten Jurys werden sich die Arbeiten anschauen, diskutieren und prämieren.

Im Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. sind die führenden Köpfe des Landes vereinigt. Sie kommen aus allen kreativen Disziplinen, wie digitale Medien, Werbung, Design, Editorial, audiovisuelle Medien sowie räumliche Inszenierung, und bilden die Jury des ADC Wettbewerbs. Somit ist es eine erstklassige Gelegenheit, dich mit deiner Arbeit unter den Top-Kreativen zu behaupten und in der Kreativbranche sowie in Rankings auf dich aufmerksam zu machen.

Im Rahmen des ADC Festivals werden prämierte Arbeiten in der Ausstellung und der Awards Show präsentiert. Zudem werden sie in der Gewinnergalerie und im Jahrbuch publiziert sowie in der App veröffentlicht. Das ADC Festival, das größte und wichtigste Branchenevent im deutschsprachigen Raum, bietet dir mit verschiedenen Veranstaltungen wie dem Kongress, der Expo, der Open Stage und der Aftershow Party ein inspirierendes und abwechslungsreiches Programm.

Mehrere tausend Einreichungen von Agenturen und Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz gingen 2017 ins Rennen um die ADC Nägel. Das Ergebnis: 40 goldene, 124 silberne und 201 bronzene Nägel sowie 227 Auszeichnungen.

Bewerbungsbeginn 10. Okt 2017
Bewerbungsschluss 13. Feb 2018
Verleihung 19. Apr 2018
Weitere Termine
Jurysitzung 16. Apr 2018
VERNISSAGE / Ausstellung 18. Apr 2018
18.–29. April 2018 Museum der Arbeit Wiesendamm 3 22305 Hamburg

Erscheint jährlich
Länder
Deutschland
Anzahl Preisträger
Es gibt 501 Preisträger.
1. PRINTMEDIEN

1. Print-Anzeige

2. Print-Anzeige Craft

3. Out-of-Home

4. Out-of-Home Craft

 

2. AUDIOVISUELLE MEDIEN

1. Film

2. Film Craft

3. Audio

4. Audio Craft

5. Musik / Sound

3. DIGITAL

1. Digitale Kommunikation

2. Social Media

3. Digitale Produkte / Services

4. Digital Kommunikation Craft

4. DIALOGMARKETING / PROMOTION / MEDIA

1. Dialogmarketing

2. Promotion

3. Innovative Nutzung von Medien

5. BRANDED CONTENT / PR

1. Branded Content / Entertainment 

2. PR

3. Real Time Advertising

4. Sponsoring

 

6. RÄUMLICHE INSZENIERUNG / EVENT

1. Kommunikation im Raum

2. Kommunikation im Raum Craft – markenbezogen 

3. Kommunikation im Raum Craft – themenbezogen

4. Event

5. Event Craft

7. DESIGN

1. Design Interdisziplinär

2. Design Disziplin

3. Design Craft

8. EDITORIAL

1. Magazin

2. Zeitung

3. Corporate Publishing – Interne Kommunikation

4. Corporate Publishing – Externe Kommunikation-B2C

5. Corporate Publishing – Externe Kommunikation-B2B

9. CRAFT

1. Text

2. Fotografie

3. Illustration

4. Animation

 

10. INTEGRATED / INNOVATIONEN

1. Ganzheitliche Kommunikation

2. Next Level

3. Data Driven Creativity

Teilnahmegebühren

Der Veranstalter hat bislang keine Angaben zu Kosten gemacht bzw. es konnten keine Angaben ermittelt werden.

Teilnahmegebühren werden pro Einreichung erhoben und variieren je nach Kategorie, Teile-Anzahl und Freigabe-Datum in der Teilnahmeplattform (siehe Key Dates). Gewinnen beim ADC Wettbewerb kostet nicht extra!

VERÖFFENTLICHUNG 01.01. – 31.12.2017

1. TEILNAHMESCHLUSS (EARLY BIRD / 10 % ERMÄSSIGUNG)

> automatischer Nachlass auf der Rechnung pro Einreichung / Kategorie bei Freigabe

2. Teilnahmeschluss

> Teilnahmegebühren siehe Übersicht – Präsentationsformate

3. TEILNAHMESCHLUSS (LATE FEE / zzgl. 120,– €)

> automatische Erhebung auf der Rechnung pro Einreichung / Kategorie bei Freigabe

VERÖFFENTLICHUNG 01. – 31.01.2018

1. Teilnahmeschluss

> Teilnahmegebühren siehe Übersicht – Präsentationsformate

2. TEILNAHMESCHLUSS (LATE FEE / zzgl. 120,– €)

> automatische Erhebung auf der Rechnung pro Einreichung / Kategorie bei Freigabe

Es können weitere Gebühren entstehen: 170,– € pro Datei und Einreichung > Aktivierung über die Teilnahmeplattform > zusätzlicher Upload (Film/Spot / Casefilm / URL / Audio) als Support-Material 70,– € + Versandgebühren > Aktivierung über die Teilnahmeplattform > Sendungsrückläufer werden nur nach Absprache und auf Kosten des Einreichers erneut verschickt Falls der Einreicher nach Eingang der unterzeichneten Einreichungsunterlagen Änderungen bzw. Korrekturen geltend macht, gehen die hierdurch entstehenden Kosten zu seinen Lasten. 90,– € (geringfügig) > Austausch pro JPEG / URL / Audio / Pappe / 3D > Austausch pro Kurzbeschreibung, Textmanuskript > Korrekturen von Pappen (z. B. Zuschnitt) 170,– € (umfassend) > Kategoriewechsel > Austausch pro Film / Casefilm

Bewerbungsprozess

Teilnehmen können ausschließlich Arbeiten, welche zwischen dem 1. Januar 2017 und dem 31. Januar 2018 in Deutschland, Österreich, Luxemburg oder der deutschsprachigen Schweiz veröffentlicht oder entwickelt wurden.

Arbeiten können mehrfach in unterschiedlichen Kategorien eingereicht werden, jedoch darf eine Arbeit nur einmal pro Kategorie eingereicht werden.

Die Arbeiten müssen für die Jury anonym aufbereitet werden. Die Nennung der Agentur oder sonstiger Beteiligter (z. B. anhand von Logos, Zeigen von „Botschaftern“) auf Einreichungsmaterial (außer bei Eigenwerbung) ist nicht zulässig. Nicht anonyme Einreichungen in Jurysitzungen führen zum WettbewerbsAusschluss.

Die Teilnahmegebühren und sonstige Zusatzgebühren fallen für jede separate Einreichung gesondert an.

Eine Einreichung muss sich auf eine Arbeit oder eine zusammenhängende Kampagne/Serie beziehen. Die Einreichung nicht zusammenhängender Arbeiten als Kampagne/Serie – auch für denselben Kunden – ist nicht möglich.

Der Einreicher ist dazu aufgefordert, zusammenhängende Arbeiten in unterschiedlichen Kategorien mit Hilfe der Anwendung „Weitere Kategorie“ anzulegen und so kenntlich zu machen, dass es sich um ein Projekt handelt. Zu Präsentationszwecken ermittelt der ADC die erfolgreichsten Projekte des Wettbewerbes. Die Prüfung, was als Projekt gilt, obliegt dem ADC.

Einreichungen müssen zuerst online angelegt und vom Einreicher verbindlich freigegeben werden. Nach der Freigabe prüft das ADC Team die digitale Einreichung auf Einhaltung der Wettbewerbsregeln.

Anschließend sendet der Einreicher innerhalb von 7 Werktagen alle Unterlagen (mit dem physischen Material) ans ADC Büro.

Einreichungen sind erst zum Wettbewerb zugelassen, wenn alle relevanten Einreichungsbestandteile und Unterlagen im ADC Büro eingegangen sind sowie die Gebühren bezahlt wurden.

 

Jury

Die hochkarätige Jury tagt zwei Tage im April 2018 während des ADC Festivals in Hamburg und setzt sich ausschließlich aus ADC Mitgliedern, den führenden Köpfen der deutschsprachigen Kreativbranche, zusammen. Jeder der 27 Jurys steht ein Juryvorsitzender vor, der die jeweilige Jury bei der Wahl der fünf Grands Prix vertritt. Der gesamten Jury steht der ADC Jury Chairman vor.

Keine Angaben vorhanden.

Dokumente

Hier finden Sie weitere Dokumente mit Informationen über den Award.

Keine Angaben vorhanden.

Neuigkeiten

BizAwards hat seine Datenschutzerklärung aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen gemäß der EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) mit Wirkung zum 25. Mai 2018 angepasst.

Unsere Datenschutzerklärung ist jederzeit abrufbar.