Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, setzen wir im Rahmen Ihres Besuchs auf unseren Webseiten Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren
Aufrufe
92
Kategorien
1
Preisträger
3
Kosten
Keine
Etabliert
1986
Bewerbungsende in 4 Monaten.

Aktualisiert vor etwa einem Monat von BizAwards

Der einzige Preis, der im deutschen Qualitätsmanagement an eine Person (Diplomanden (bzw. Masterstudierende), Doktoranden sowie den unternehmerischen Nachwuchs) vergeben wird.

14.05.2018
Bewerbungsschluss in 4 Monaten
November 2018
Verleihung in 10 Monaten
Preisverleihung
Die Verleihung findet zweijährig statt.

Der „Walter-Masing-Preis“ ist als Förderpreis die einzig vergebene Auszeichnung für personenbezogene Spitzenleistungen zu Qualitätsthemen. Er wird von der DGQ für herausragende Arbeiten verliehen, die sich in Theorie und Praxis mit neuesten Erkenntnissen aus dem Qualitätsmanagement auseinandersetzen. Somit ist er Teil der DGQ-Strategie zur Förderung von Spitzenleistung.

Der Förderpreis soll junge Personen dazu motivieren, sich intensiv mit Themen rund um Qualität auseinanderzusetzen und ihr erworbenes Wissen der Allgemeinheit zugutekommen zu lassen.

Die Auszeichnung ist mit 10.000 EUR dotiert. Der Preisträger erhält eine entsprechende Urkunde. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer geeigneten DGQ-Veranstaltung wie z. B. dem DGQ-Qualitätstag. Die Bekanntgabe des Preisträgers und – soweit möglich – die Veröffentlichung des Beitrages wird in einer für die Förderung von Spitzenleistung unterstützenden Form vorgenommen.

Die Idee

Der Name „Walter Masing“ ist stark mit dem guten Ruf des „Made in Germany“ verbunden. Wie kaum ein anderer hat Walter Masing die Geschichte der deutschen Qualitätsbewegung geprägt. Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit hat sein vielfältiges Wirken Anerkennung gefunden. Sein unermüdlicher Einsatz galt jedoch vor allem der Weiterbildung des studentischen und unternehmerischen Nachwuchses. Sein Motto dabei: „Qualität wird von Menschen gemacht. Durch Beeinflussung dieser Menschen kann man erstaunliches erreichen“.

In Verpflichtung zu diesem Motto und zu Ehren ihres langjährigen Ehrenvorsitzenden hat die Deutsche Gesellschaft für Qualität im Jahr 1986 den „Walter Masing Preis“ eingerichtet. Der Preis zeichnet Personen für besondere Leistungen aus, die sich in Theorie und Praxis mit neuesten Erkenntnissen aus dem Qualitätsmanagement auseinandersetzen – ganz im Sinne von Walter Masing.

 

Bewerbungsschluss 14. Mai 2018
Verleihung Nov 2018

Erscheint zweijährig

Deutsche Gesellschaft für Qualität e. V.
Veronika Kassapian

August-Schanz-Strasse 21A
60433 Frankfurt

069 - 954 24-167

Der Wettbewerb richtet sich an Diplomanden (bzw. Masterstudierende), Doktoranden sowie den unternehmerischen Nachwuchs. Ausgezeichnet werden Einzelpersonen, die erklären, dass sie alleinige Autoren ihrer Arbeiten sind.

Dieser Award ist für alle Branchen relevant.
Länder: Schweiz, Österreich, Deutschland

Keine Angaben vorhanden.

Teilnahmegebühren

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Preise/Prämien

Die Auszeichnung ist mit 10.000 EUR dotiert. Der Preisträger erhält eine entsprechende Urkunde. 

Bewerbungsprozess

Bewerber können ihre Unterlagen bei der DGQ an die unten genenannte Adresse einreichen.

Bei der Arbeit, die in deutscher Sprache und 6-facher Ausfertigung schriftlich einzu- reichen ist, muss es sich um eine eigens für diesen Wettbewerb verfasste Ausarbeitung eines Themas aus dem Bereich Qualität handeln. Erwartet werden neue Ideen und Er- kenntnisse, die auch eine thematische Nähe zu aktuellen Ansätzen von Qualitätsma- nagement und -sicherung deutlich werden lassen. Die Arbeit soll nicht früher als 3 Jahre vor dem Einreichungstermin verfasst worden sein.

Die Art der Ausarbeitung kann

  • eine selbstständige Forschungs- und Entwicklungsarbeit oder
  • die Darstellung einer richtungsweisenden praktischen Lösung sein.

Die Arbeit selbst soll in der Regel 30 Seiten nicht überschreiten. Anlagen in Form von Umfrageergebnissen, Tabellen u.ä. sind in angemessenem Umfang zulässig.

Jury

Die Bewertung der eingereichten Arbeiten erfolgt in einem vom Vorstand der DGQ einberufenen Preiskuratorium. Das Preiskuratorium trifft einstimmig eine Auswahl aus den eingereichten Arbeiten. Die endgültige Entscheidung obliegt dem DGQ-Vorstand, der auf der Basis des Vorschlags der Jury den bzw. die Preisträger bekannt gibt.

Mitglieder

  • Prof. Dr.-Ing. h. c. Prof. h. c. Tilo Pfeifer, RWTH, WZL, Aachen
  • Prof. Dr.-Ing. Herbert Schnauber
  • Prof. Dr. Armin Töpfer, TU Dresden
  •  
Bewertungsprozess

Für die Bewertung der eingereichten Arbeiten gelten folgende Hauptkriterien:

  • Originalität,
  • Bedeutung für Praxis oder Forschung und Lehre,
  • Behandlung des Themas,
  • Darstellung und Form.
Dokumente

Hier finden Sie weitere Dokumente mit Informationen über den Award.

Keine Angaben vorhanden.

Neuigkeiten