Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, setzen wir im Rahmen Ihres Besuchs auf unseren Webseiten Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren
Etabliert
2016
Reichweite

Achtung: Dies ist die nicht mehr aktuelle Edition "2016" des Awards "German Brand Award". Sie gelangen hier zu der aktuellen Edition des Awards

Aktualisiert vor mehr als einem Jahr von BizAwards

Der German Brand Award ist die Auszeichnung für erfolgreiche Markenführung in Deutschland. Sein Ziel: wegweisende Marken und Markenmacher zu entdecken, zu präsentieren und zu prämieren. Initiator des Wettbewerbs ist der Rat für Formgebung.

16.06.2016
Preisverleihung
Die Verleihung findet jährlich statt.

Der German Brand Award bietet ein einzigartiges kommunikatives Forum – und die Chance, Markenkompetenz glaubhaft unter Beweis zu stellen. Dazu tragen nicht zuletzt das Renommee des Rat für Formgebung, die fachliche Kompetenz der Jury und das anspruchsvolle Nominierungsverfahren bei.

Ob innovative Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation, ob einzelne Persönlichkeiten oder Unternehmen, die in der Welt der Marken wegweisend sind: Der German Brand Award bringt nicht nur seine Nominierten und Gewinner voran. Sondern die gesamte Markenwirtschaft.

Am 16. Juni 2016 wurden im Rahmen einer feierlichen Gala im DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin, Unter den Linden die Preisträger des German Brand Award geehrt. Mehr als 200 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien folgten der exklusiven Einladung des Rat für Formgebung zur ersten Preisverleihung des German Brand Award 2016.

Der Wettbewerb

Am Wettbewerb können ausschließlich Unternehmen teilnehmen, die durch das German Brand Institute, seine Markenscouts und Expertengremien für den German Brand Award 2016 nominiert wurden.

Vergeben wird der German Brand Award in drei Wettbewerbsklassen: „Excellence in Branding“, „Industry Excellence in Branding“ sowie „Excellence in Brand Strategy, Management and Creation“. Eine Preisvergabe in „Brand Manager of the Year“ erfolgt ausschließlich auf Vorschlag der Jury; in der Wettbewerbsklasse „Excellence in Branding“ können sich ausschließlich diejenigen Unternehmen bewerben, die eine Nominierung in der Wettbewerbsklasse „Industry Excellence in Branding“ erhalten und sich für diese angemeldet haben.

Es besteht die Möglichkeit, eine Marke in mehreren Kategorien zum Wettbewerb einzureichen; Konzepte sind ebenfalls zum Wettbewerb zugelassen.

Möchten Sie am German Brand Award teilnehmen? Voraussetzung hierfür ist eine Nominierung Ihrer Arbeit. Gerne berücksichtigen wir Ihre Arbeit für den German Brand Award 2017.

Verleihung 16. Jun 2016

Erscheint jährlich

Am Wettbewerb können ausschließlich Unternehmen teilnehmen, die durch das German Brand Institute, seine Markenscouts und Expertengremien für den German Brand Award 2016 nominiert wurden.

Länder
Deutschland
#1 Excellence in Branding

Eine branchenübergreifende Auszeichnung – in folgenden Kategorien:

  • Brand Manager of the Year
  • Corporate Brand of the Year
  • Product Brand of the Year
  • Brand Innovation of the Year
  • Sustainable Brand of the Year
  • Newcomer Brand of the Year
#3 Excellence in Brand Strategy, Management and Creation

Prämierung der Besten einzelner Fachdisziplinen:

  • Brand Apps z. B. Informationen, Banking, Service-Dienste
  • Brand Behaviour z. B. Markentypisches Verhalten, Mitarbeiterprogramme, Corporate Fashion
  • Brand Campaign – Ambient & Outdoor Advertising z. B. Plakat-Kampagnen, City Light, Werbliche Sonderformen
  • Brand Campaign – Classic & Print z. B. Anzeigen-Kampagnen, Geschäftsberichte, Jahrbücher
  • Brand Campaign – Dialogue z. B. Mailings
  • Brand Campaign – Social Media & Virals z. B. Facebook, Twitter, LinkedIn
  • Brand Campaign – TV spots z. B. Image-Spots, Produktfilme
  • Brand Campaign – Web & Mobile z. B. Websites, Web-Kampagnen
  • Brand Fairs & Events z. B. Messestände, PopUp Stores, PR Events, Firmenjubiläen, Ausstellungen
  • Brand Games z. B. Produktspiele, Rennspiele, Geschicklichkeitsspiele
  • Brand Offer z. B. markentypische Produkte, Sortimente, Designstrategien und Designentwicklungen
  • Brand Sales z. B. E-Commerce, Mobile Commerce
  • Brand Service z. B. markentypische Beratungs-, Dienstleistungs-, After Sales Angebote
  • Brand Showrooms & Point of Sales z. B. Flagship Stores, Franchise Konzepte, Filialsysteme, Einzelgeschäfte
  • Brand Strategy z. B. Markenarchitektur, Markenportfolio, Markencontrolling
  • Integrated Brand Campaign z. B. Kampagnen, Cross Media, Konzepte
  • Internal Branding z. B. Interne Kommunikation, Markentrainings und -akademien
  • Employer Branding z. B. Arbeitgebermarkenentwicklung, Arbeitgebermarkenkampagnen und -veranstaltungen
#2 Industry Excellence in Branding

Prämierung der besten Produkt- und Unternehmensmarken einer Branche. Die Kategorien sind: Best Brand in …

  • Beauty & Care z. B. Körperpflege, Kosmetik, Wellness, Hygiene
  • Building & Elements z. B. Baustoffe, Bauelemente, Farben, Dämmung, Fenster
  • Chemical Industry z. B. Feinchemie, Spezialchemie
  • Connectivity z. B. Internet der Dinge, Smart Home, Industrie 4.0, Telekommunikation
  • Consumer Goods z. B. Haushaltswaren, Werkzeuge
  • Corporate Services z. B. Unternehmens- und Personalberatung, Steuerberatung, Rechtsanwälte, Sicherheitsdienste
  • Culture z. B. Orchester, Theater, Museen
  • E-Business z. B. Webshops, Vergleichsportale, mobile Anwendungen
  • Entertainment z. B. Unterhaltungselektronik, TV, Audio, Video, Foto, Zubehör
  • Fashion z. B. Kleidung, Schuhe, Accessoires, Taschen und Gepäck
  • Fast Moving Consumer Goods z. B. Lebensmittel, Getränke, Drogerieartikel
  • Financial Services z. B. Versicherungen, Banken, Makler
  • Heating & Bathroom z. B. Bad und Sanitär, Heizung, Klima- und Energietechnik
  • Infrastructure & Utility z. B. Elektrizität, Gas, Wasser, Netzbetreiber
  • IT z. B. Hardware und Software, Cloud Lösungen, IT Dienstleistungen, Telekommunikation
  • Kids & Toys z. B. Spiele, Spielzeug, Kinderprodukte
  • Kitchen z. B. Küchen, Elektrogeräte, Küchenzubehör
  • Living z. B. Möbel, Beleuchtung, Bodenbeläge, Heimtextilien
  • Luxury z. B. Luxus-Artikel, Schmuck, Uhren
  • Machines & Engineering z. B. Maschinen, Anlagen, Baugeräte
  • Media z. B. TV, Radio, Zeitung, Internet
  • Medical & Health z. B. Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Gesundheitsdienstleistungen, Medizintechnik und Medizinprodukte
  • Mobility z. B. Automobilität, Elektromobilität, Mobilitätsdienstleister
  • Non-Governmental Organization z. B. gemeinnützige Einrichtungen, Stiftungen, Verbände
  • Office & Stationery z. B. Papier, Bürobedarf, Schreibwaren
  • Pet Supplies z. B. Tierfutter, Haustier-Zubehör, Einrichtungen für Haustiere
  • Pharmaceuticals z. B. Arzneimittel
  • Public Affairs z. B. Städte, Regionen, Kommunen, öffentlicher Raum und öffentliche Dienstleistungen
  • Retail z. B. Kaufhäuser, Fachgeschäfte, Discounter
  • Sports Associations, Sporting Clubs and Sport Events z. B. Verbände, Vereine, Ligen, Meisterschaften, Turniere
  • Sports, Outdoor Activities & Leisure z. B. Sportbekleidung, Sportgeräte, Outdoor und Freizeit
  • Tourism z. B. Hotels, Reisebüros, Reiseveranstalter, Fluglinien, Online-Plattformen
  • Trade Fairs, Exhibitions and Event Locations z. B. Messen und Ausstellungen, Veranstaltungen und Veranstaltungsorte
  • Transport & Logistics z. B. Personen- und Güterverkehr, Lagerung, Verpackungen


Teilnahmegebühren

Der Veranstalter hat bislang keine Angaben zu Kosten gemacht bzw. es konnten keine Angaben ermittelt werden.

Dokumente

Hier finden Sie weitere Dokumente mit Informationen über den Award.

Keine Angaben vorhanden.

Keine Angaben vorhanden.

Neuigkeiten

BizAwards hat seine Datenschutzerklärung aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen gemäß der EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) mit Wirkung zum 25. Mai 2018 angepasst.

Unsere Datenschutzerklärung ist jederzeit abrufbar.