Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, setzen wir im Rahmen Ihres Besuchs auf unseren Webseiten Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren
Aufrufe
109
Kosten
Keine
Dokumente
2
Etabliert
2012
Reichweite

Aktualisiert vor 9 Monaten von BizAwards

Act for Impact ist ein etabliertes Förderprogramm für (angehende) Sozialunternehmer aus den Bereichen Bildung und Integration im deutschsprachigen Raum.

15.03.2018
19.06.2018
Preisverleihung
Die Verleihung findet jährlich statt.

„Mit dem Wettbewerb fördern wir als aktiver Risikokapitalgeber Sozialunternehmer im dritten Sektor und unterstützen sie bei der wirkungsvollen Verbreitung ihrer unternehmerischen Konzepte und Lösungsansätze. Unterstützt werden Initiativen, die in den Bereichen Bildung und soziale Mobilität wirken und mit ihrem unternehmerischen Ansatz einen gesellschaftlichen Wandel bewirken wollen.“ Dr. Mark Speich, Geschäftsführer der Vodafone Stiftung Deutschland

Bewerbungsschluss 15. Mär 2018
Verleihung 19. Jun 2018

Erscheint jährlich

Gesucht werden Gründerinnen und Gründer, auf die alle der folgenden Punkte zutreffen:

a) Das Startup befindet sich in der Anfangsphase, d.h. die Umsetzung ist entweder geplant oder es wurde vor maximal drei Jahren (es gilt das Jahr) gegründet.

b) Das Startup bewirkt Verbesserungen der Chancengleichheit im Bereich Bildung und Integration.

c) Der "Impact" der eingereichten Idee muss in Deutschland liegen. Das heißt jedoch nicht, dass der Sitz in Deutschland sein muss. Bewirbt sich beispielsweise ein Startup aus Wien mit dem Konzept einer Expansion nach Deutschland, so wird dies zugelassen. Ein entsprechendes Fördergeld darf jedoch nur für diesen Zweck genutzt werden.

Länder
Deutschland
Teilnahmegebühren

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Preise/Prämien

Am 19. Juni 2018 präsentieren fünf ausgewählte Social Start-Ups ihre innovativen Ideen oder Projekte im Bereich Bildung beim Act for Impact Finale in München. Sie erhalten damit die Chance auf den Hauptpreis, der aus 40.000 Euro Preisgeld sowie der Aufnahme in die exklusive Gründungsförderung der Social Entrepreneurship Akademie besteht. Das Preisgeld soll die Gewinner darin unterstützen, ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufzubauen. Das zweitplatzierte Team erhält 5.000 Euro Preisgeld. Außerdem wird durch ein öffentliches Voting ein Publikumspreisträger ermittelt, der 3.000 Euro gewinnt. Neben der Chance auf den Gewinn des Förderpreises und der Gründungsberatung durch die Social Entrepreneurship Akademie, erhalten alle 10 Teams, die im Rennen um den Publikumspreis sind, Hinweise und Anregungen zu ihrer Projektidee.

Bewerbungsprozess

Aus allen Bewerbungen werden die besten 15 Teams bestimmt, aus denen die Öffentlichkeit über ein Voting den Gewinner des Publikumspreises (dotiert mit 3.000 Euro) wählt.

Zudem werden fünf Teams für das Finale nominiert, die am 22. Juni 2017 in München ihre Gründungsidee vor einer hochkarätigen Jury präsentieren.

Dokumente

Hier finden Sie weitere Dokumente mit Informationen über den Award.

Social Entrepreneurship Akademie
Frau Kristina Notz

Heßstraße 89
80797 München

089 5505060

kristina.notz@seakademie.de

Neuigkeiten

BizAwards hat seine Datenschutzerklärung aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen gemäß der EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) mit Wirkung zum 25. Mai 2018 angepasst.

Unsere Datenschutzerklärung ist jederzeit abrufbar.