Pro Ruhrgebiet Projekt „KUER fly+grow“ hilft grünen Unternehmen zu fliegen!

vom 13.01.2017 Kategorie Awards vor dem Start Autor: Pressemitteillung - Verein pro Ruhrgebiet

KUER fly+grow: Pro Ruhrgebiet Projekt hilft grünen Unternehmen zu fliegen – kostenlose Teilnahme ab sofort.

Jungen Unternehmen der Umwetbranchen hilft jetzt das Projekt „KUER fly+ grow“, das vom NRW Umweltministerium gefördert wird. Ziel ist es, das Wachstumspotential von KUER Start-ups zu verbessern und ihnen zu helfen, sich am Markt zu positionieren.

Wenn Start-ups scheitern, dann meistens in den ersten drei Jahren nach der Gründung. Oft liegt das Scheitern nicht an der falschen Geschäftsidee, sondern daran, dass die Gründer es nicht schaffen, all das, was jetzt gleichzeitig zu tun ist, in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen. Das birgt die Gefahr, den Überblick zu verlieren und dann ist das Ende schnell ganz nah.

Für Gründer in den grünen Branchen Klima, Umwelt Energieeffizienz und Ressourcenschonung (KUER) kommt noch hinzu, dass zahlreiche rechtliche und gesetzliche Regeln zu bedenken sind, die sich auch immer wieder schnell ändern. Dabei ist allen klar, dass diese Branchen nicht nur gesellschaftspolitisch höchste Bedeutung haben, sondern in ihnen auch ein riesiges Wirtschaftspotential liegt.

„Mit der klaren Fokussierung auf die KUER Zukunftsbranchen und der gezielten Ausrichtung auf junge innovative Unternehmen in der schwierigen Nachgründungsphase punktet „KUER fly+grow“ mit gleich zwei Alleinstellungsmerkmalen, die eine passgenaue branchenspezifische Unterstützung ermöglichen, um die Gründung zu stabilisieren und die Weichen für erfolgreiches Wachsen zu stellen, erläutert Dr. Ute Günther, Geschäftsführerin von pro Ruhrgebiet, das bundesweit einzigartige Konzept des Projektes.

Jedes teilnehmende Unternehmen bei „KUER fly+grow“ kommt zunächst in den Genuss eines Power Coachings. Bei einer Face-to Face Analyse helfen erfahrene Coaches, die Schwachstellen herauszufinden, einen Zeit- und Maßnahmenplan festzulegen und Kontakte zu Lieferanten, Kunden und Finanziers zu knüpfen.

Weil der Engpass häufig bei der Finanzierung liegt, werden die Teilnehmer darin trainiert, sich vor Kapitalgebern zu präsentieren und haben die Chance, diese beim KUERinvestforum NRW auch persönlich kennen zu lernen und im besten Fall zu überzeugen.

Von strategischer Bedeutung für Start-ups ist, dass es ihnen gelingt, mit dem neuen Produkt oder der Dienstleistung bekannt zu werden. Deswegen wird erfolgreichen Teilnehmern von „KUER fly+grow geholfen, ihre „Story“ öffentlichkeitswirksam aufzubereiten. Eine High -Level Jury verleiht den „KUER Growing Business Award“ in Höhe von 5.000 Euro. Denn durch das Herausstellen der Besten wird zur Vorbildnachfolge angeregt.

Das Projekt richtet sich vor allem an Unternehmen aus den KUER Branchen, die ihren Sitz in NRW haben. Sie müssen bereits gegründet und sollten nicht älter als fünf Jahre sein. Auch erfolgreiche Teilnehmer des KUER Gründungswettbewerbs, den der Projekt Partner Startbahn Ruhr GmbH im Jahre 2105 durchgeführt hat, sind willkommen. „KUER fly+grow“ liegt in den Händen des Vereins pro Ruhrgebiet als mittelständischem Unternehmernetzwerk, das seit langem den Aufwuchs junger Unternehmen zum Wohle des Landes und der Region unterstützt.

Anmeldungen zur kostenlosen Teilnahme an dem Projekt ab sofort unter info@proruhrgebiet.de.

Kommentare