Wiesbadener Summarizer räumt Forum Kiedrich Unternehmerpreis ab

vom 17.10.2016 Kategorie Gewinner & Finalisten Autor: Pressemitteillung - Forum Kiedrich GmbH

Erfolgreicher 39. Gründermarkt: Innovative Geschäftsidee mit viel Marktpotenzial überzeugte die Jury bei hochkarätiger Veranstaltung

Wiesbaden, 17.10.2016. Ein Wiesbadener Gründerteam hatte beim 39. Gründermarkt des Forum Kiedrichs am 8. Oktober die Nase vorne: Andreas Mertens und Dr. Coskun Akinalp von SLTalk & Partner wurden für ihre Geschäftsidee mit dem Forum Kiedrich Unternehmerpreis ausgezeichnet. Ihr Produkt Summarizer überzeugte die Jury der von Giegerich & Partner gesponserten Auszeichnung mit einer innovativen Geschäftsidee im Bereich der Digitalisierung. „Wir revolutionieren die Art, wie man Texte liest“, betont Andreas Mertens die Einzigartigkeit der Lösung in seinem Gründerpitch vor den anwesenden Investoren und Mentoren. Mit der Software Summarizer werden lange Texte auf bis zu fünf Prozent des Gesamttextes automatisch verkürzt. Die Lösung adressiert alle Wissensarbeiter, die große Textmengen lesen und verarbeiten müssen. Der Zielmarkt ist groß, erste Kunden nutzen die Lösungen bereits in der Beta-Phase. SLTalk & Partner entwickelt individuelle Softwarelösungen im Bereich Digitalisierung von Unternehmen. Summarizer ist die erste Ausgründung des Wiesbadener Anbieters.

Die Präsentation des Summarizers bot der Jury aus erfolgreichen Gründern, erfahrenen Unternehmern und Business Angels im Rahmen des Gründerwettbewerbs den überzeugendsten Gesamtauftritt. Die Auszeichnung bildete den Abschluss der Veranstaltung, während der insgesamt 18 vielversprechende Gründer aus dem ganzen Bundesgebiet ihre Business-Konzepte und Geschäftsideen vorstellten.

„Wieder einmal hat sich die hohe Qualität der Veranstaltung bestätigt. Die Gewinner des Unternehmerpreises haben schon jetzt Termine mit interessierten Investoren vereinbaren können. Ähnliche Erfolge haben aber auch andere Startups, die sich hier präsentiert haben. Die Wahrscheinlichkeit, auf dem Gründermarkt Unterstützung in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Know-how oder auch Kapital zu erhalten, ist sehr groß“, freut sich Heilgard Sinapius, Geschäftsführerin der Forum Kiedrich GmbH, über die gelungene Veranstaltung mit Mehrwert für alle Beteiligten.

Das Programm des Gründermarktes war abwechslungsreich gestaltet. Die zehnminütigen Pitches der ausgewählten Gründer wechselten sich ab mit der Möglichkeit zum Netzwerken. Darüber hinaus gab es zwei weitere interessante Vorträge für die Teilnehmer.

Als Coach von Führungspersönlichkeiten internationaler Firmen schilderte Alexander Röntgen in einer Mischung aus Ernsthaftigkeit und Humor seine Tätigkeit und stellte die Vorteile und Ziele des Coaching für Top-Manager und deren Unternehmen dar. Michael Jäger vom Eduversum Verlag thematisierte die Trends im E-Learning und welche Herausforderungen das Bildungswesen durch die Digitalisierung bewältigen muss.

Der Gründermarkt von Forum Kiedrich wird zweimal jährlich veranstaltet. Ziel ist es, junge Firmen mit Wachstumspotenzial zu identifizieren und zu fördern. Der Gründermarkt ist eine hochwertige Kontakt-Plattform für Gründer, Mentoren, Investoren und Gründerinteressierte. Ein Schwerpunkt liegt auf innovativen Technologien.

„Das Forum Kiedrich bietet den ausgewählten Gründern mit dem Gründermarkt eine großartige Chance, persönlich zu wachsen und sich hier zu präsentieren. Die Präsentation muss auf den Punkt sitzen. In einem zehnminütigen Pitch muss alles gesagt und das Publikum überzeugt sein. Hier kann ein Gründer sich selbst auf den Prüfstand stellen und erkennen, wie tragfähig die Business-Idee und die vorgesehene Vertriebsstrategie wirklich sind“, fasst Preisträger Andreas Mertens seine Eindrücke von der Veranstaltung zusammen.

Der nächste Gründermarkt findet im April 2017 statt – dann bereits zum 40. Mal.

Über das Forum Kiedrich:Forum Kiedrich ist ein Gründer- und Mentoren-Netzwerk, das bundesweit Gründerteams in sämtlichen Phasen des Unternehmensstarts unterstützt. Gefördert werden vor allem der Know-how-Transfer und Finanzierungen. Der Fokus liegt dabei auf Gründungsideen, die auf innovativen Technologien basieren. Neben Workshops und Einzelcoachings wird halbjährlich ein Gründermarkt durchgeführt, auf dem je 20 ausgewählte innovative Start-ups ihre Geschäftsidee vor interessierten Mentoren und Investoren vorstellen.


Die Forum Kiedrich GmbH ging Ende 2001 aus der Gründerinitiative Forum Kiedrich hervor. Initiatoren waren Klaus C. Plönzke, Vorstandsvorsitzender der Plönzke Holding AG und Jürgen Fuchs, Autor und damaliges Geschäftsleitungsmitglied der CSC Ploenzke AG. Weitere Gesellschafter sind Friedrich von Diest, Sirius Equity Partners GmbH und Heilgard Sinapius, Forum Kiedrich GmbH. Die Gründerinitiative selbst besteht bereits seit April 1997. Das Forum Kiedrich finanziert sich aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie der P&I Personal und Informatik AG, der Giegerich & Partner GmbH, der CSC Deutschland Solutions GmbH, der Plönzke Holding AG, dem High-Tech Gründerfonds, der Landeshauptstadt Wiesbaden und weiteren Logopartnerschaften.

Kommentare

Zugehöriger Award

Weitere Nachrichten

Heiligenfeld zum vierten Mal als "BESTE ARBEITGEBER GESUNDHEIT UND SOZIALES 2017" ausgezeichnet

16.03.2017 | Pressemitteilung Heiligenfeld GmbH
Berlin/Bad Kissingen Die Heiligenfeld Kliniken aus dem fränkischen Bad Kissingen sind beim Great Place to Work® Wettbewerb „Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2017“ für ...

mehr
149 Bewerbungen für 13. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland eingegangen

15.03.2017 | Pressemitteilung
Leipzig, 15. März 2017. Für den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2017 wurden 149 neuartige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen eingereicht. Damit verzeichnet der IQ-W ...

mehr
INNO AWARD 2017 gestartet - Vorjahressieger Diaspective Vision zieht Bilanz

07.03.2017 | Pressemitteilung
Am 7. März ist die Bewerbungsphase um den 5. INNO AWARD gestartet. Es geht - wie auch die Jahre davor - um innovative Ideen, Konzepte, Produkte oder Verfahren, die noch nicht o ...

mehr
14 Soziale Innovationen: Digitale Kreative zeigen Bestleistungen bei EYA Social Hackathon in Salzburg - „Get the job“ beste App

06.03.2017 | Pressemitteilung
90 junge Leute in 14 Teams und eine Lösungsbreite von einem Einsamkeitströster für Reisende, einer Vergesslichkeitshilfe für Demenzpatienten bis hin zu einem Kooperationstool f ...

mehr
Filmveröffentlichung: Wie EMAS den Vollzug unterstützt

02.03.2017 | Pressemitteilung
Berlin, 02. März 2017. ls Unternehmen die Umwelt schützen, Betriebskosten senken und sicher sein, alle geltenden Umweltvorschriften zu erfüllen – all das geht mit dem freiwilli ...

mehr