Beschreibung

Der Wettbewerb läuft mittlerweile in über 60 Ländern. Pro Land nimmt nimmt ein Preisträger an der Wahl zum World Entrepreneur Of The Year teil.

Seit 1997 wird alljährlich der „Entrepreneur Of The Year“ in verschiedenen Kategorien verliehen. Die Teilnehmer des Wettbewerbs leisten durch ihr vorbildliches Engagement, ihre unternehmerische Verantwortung und durch den Mut und Willen zum Erfolg einen entscheidenden Beitrag zur Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland.

Mit innovativem Denken und nachhaltigem Handeln haben sich viele deutsche Unternehmen bereits seit Jahrzehnten oder Jahrhunderten einen Namen gemacht. Für diese traditionsreichen Familienunternehmen ab der dritten Generation verleihen wir einen Ehrenpreis.

Die Finalisten und Gewinner des Wettbewerbs bilden ein gemeinsames globales Netzwerk, das sie in vielfältiger Weise nutzen können: durch gegenseitigen Austausch, beim gemeinsamen Erkunden neuer Märkte oder durch die EY NextGen Academy, unser Trainingsprogramm für den Nachwuchs.

Viele der heutigen Weltmarktführer ihrer Branche haben ihren Ursprung im deutschen Mittelstand. Die deutsche Wirtschaft wird von einem der Gewinner beim internationalen „World Entrepreneur Of The Year“ in Monte Carlo vertreten.

Details

Teilnahmeanforderungen
  1. Die Entrepreneure sind Inhaber oder halten Anteile am Unternehmen. Bei Start-ups sind sie die Gründer.
  2. Die Entrepreneure tragen die Verantwortung für das Unternehmenswachstum der vergangenen Jahre.
  3. Die Entrepreneure sind seit mindestens zwei Jahren aktive Mitglieder der Unternehmensführung (z. B. Vorstände, Geschäftsführer oder Aufsichtsräte).
  4. Die Entrepreneure können die Unternehmensergebnisse der vergangenen drei Jahre vorlegen.
  5. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Deutschland.
  6. Das Unternehmen erzielt einen Umsatz im zwei- bis dreistelligen Millionenbereich. Bei Start-ups sieht der Businessplan einen Umsatz von mindestens zehn Millionen Euro in den kommenden fünf Jahren vor.
Prämien

Trophäe zum „Entrepreneur Of The Year", Gewinner und Finalisten werden in den Entrepreneur Of The Year-Club aufgenommen.

Jury

Die unabhängige Jury

  • Dr. Patrick Adenauer, Geschäftsführender Gesellschafter der Bauwens GmbH & Co. KG
  • Prof. Dr. Ulrike Detmers, Gesellschafterin und Mitglied der zentralen Unternehmensleitung der Mestemacher-Gruppe
  • Florian Nöll, Vorsitzender des Vorstands des Bundesverbands Deutsche Startups e.V.
  • Prof. Christine Volkmann, Chair of Entrepreneurship and Economic Development & UNESCO-Chair of Entrepreneurship and Intercultural Management an der Schumpeter School of Business and Economics University of Wuppertal
  • Dr.- Ing. E.h. Manfred Wittenstein, Vorsitzender des Aufsichtsrats der WITTENSTEIN AG und Vorsitzender der Jury
  • Dr. Brigitte Mohn, Mitglied des Vorstands Bertelsmann Stiftung
Bewerbungsprozess

Es gibt fünf Bewertungskriterien, die darüber entscheiden, ob eine Unternehmerin oder ein Unternehmer die Auszeichnung „Entrepreneur Of The Year“ erhält.

Die unabhängige Jury hat insgesamt fünf Kriterien definiert, anhand derer sie den Erfolg eines Entrepreneurs bewertet. Diese fünf Bewertungskriterien sind Wachstum, Zukunftspotenzial, Innovationskraft, Mitarbeiterführung und gesellschaftliche Verantwortung.

Die Juroren entscheiden gemeinsam, wer einen Award in den einzelnen Kategorien gewinnt, wer die Ehrenpreise für Familienunternehmen und für außergewöhnliches soziales Engagement erhält und wer Deutschland beim „World Entrepreneur Of The Year“ in Monte Carlo vertreten wird.

Die Bewerbung besteht aus:

  • Einreichung der Bewerbung im Online Portal
  • Interviewtermin zwischen Mai und Juni

Prämierungskategorien

Kommentare