KPMG Smart Start Award (2017)

Initiator: KPMG
Region: Deutschland Thema: Gründung Zielgruppe: Gründer & Start-ups

Übersicht

15.03.2017

06.04.2017

jährlich

keine Angaben

ID: A-1763

Ansprechpartner

Beschreibung

Für den Smart Start Award sucht KPMG unabhängig von Branchen, Technologien und Entwicklungsphasen Start-ups, die das Potenzial haben, mit ihrer Innovationskraft Großes zu bewegen. Prämiert werden innovative, zukunftsweisende und/oder revolutionäre Geschäftsideen.

Die Bank wird durch verschlüsselte Datenblöcke ersetzt, der Landwirt steuert den Gemüseanbau vom heimischen Wohnzimmer via Tablet, und der Reisende kommt an sein Traumziel, indem er sich eine VR-Brille aufsetzt.

Was vor zehn Jahren noch visionär klang, ist für eine Vielzahl von Start-ups schon heute Realität. Innovative Geschäftsideen verändern Berufe, Branchen und damit auch die Gesellschaft.

Für den Smart Start Award, der am 6. April erstmalig in Hannover verliehen wird, sucht KPMG unabhängig von Branchen, Technologien und Entwicklungsphasen Start-ups, die das Potenzial haben, mit ihrer Innovationskraft Großes zu bewegen. In den Kategorien „Seed“, „Start-up“ und „Growth & Later“ bekommen Gründer und junge Unternehmer die Chance, ihre Geschäftsideen vor einer namhaften Jury zu präsentieren. Mit dabei: Unternehmensvertreter, Gründer, Wissenschaftler sowie Verbandsvertreter. Ein umfassendes Pitch-Training durch KPMG bietet nominierten Start-ups beste Voraussetzungen, um sich vor der Jury und einem geladenen Publikum aus Kapitalgebern und Wirtschaftsvertretern zu behaupten.

Der Preis? Die Sieger erhalten ein einjähriges Mentoring durch das KPMG Smart Start-Team im Gesamtwert von knapp 50.000 Euro (verteilt auf die Bereiche Tax, Audit, Consulting, Financial Services). Es umfasst Unterstützungsleistungen in allen unternehmerischen Fragestellungen, denen Start-ups sich gegenüber sehen. Die Mentees erhalten nicht nur Zugang zu einem hochkarätigen, internationalen Netzwerk, sondern profitieren auch von der überregionalen Berichterstattung im Zuge des ersten Smart Start Awards in Hannover.

In Planung sind weitere, teils branchenspezifische Awards in weiteren deutschen Start-up-Metropolen. Alle Sieger eines Jahres bekommen in einem finalen Wettbewerb die Möglichkeit, noch einmal gegeneinander anzutreten. Zu gewinnen gibt es zusätzliche Preise sowie die weiteren Vernetzungsmöglichkeiten. 

Details

Teilnahmeanforderungen

Gründer und junge Unternehmer

Prämien

Die Sieger erhalten ein einjähriges Mentoring durch das KPMG Smart Start-Team im Gesamtwert von knapp 50.000 Euro (verteilt auf die Bereiche Tax, Audit, Consulting, Financial Services). Es umfasst Unterstützungsleistungen in allen unternehmerischen Fragestellungen, denen Start-ups sich gegenüber sehen. Die Mentees erhalten nicht nur Zugang zu einem hochkarätigen, internationalen Netzwerk, sondern profitieren auch von der überregionalen Berichterstattung im Zuge des ersten Smart Start Awards in Hannover.

In Planung sind weitere, teils branchenspezifische Awards in weiteren deutschen Start-up-Metropolen. Alle Sieger eines Jahres bekommen in einem finalen Wettbewerb die Möglichkeit, noch einmal gegeneinander anzutreten. Zu gewinnen gibt es zusätzliche Preise sowie die weiteren Vernetzungsmöglichkeiten. 

Jury

Florian Bernschneider:
Hauptgeschäftsführer Arbeitgeberverband Region Braunschweig

Tim Dümichen:
Leiter von Smart Start, KPMG

Professor Dr. Reza Asghari:
Inhaber der Gemeinschafts-Professur für Entrepreneurship an der TU-Braunschweig und Ostfalia Hochschule

Marc Junker:
Gründer, Vorstand, Privatinvestor und Aufsichtsrat in verschiedenen Startup Unternehmen

Bewerbungsprozess

Ausfüllen des Bewerbungsformulares

  • Allgemeine Bewerberdaten (Name, Adresse)
  • Spezielle Bewerberdaten (z.B. Idee, Konzept)
  • Marktabschätzung (z.B. Marktsituation, Wettbewerber)
  • Financials (z.B. Finanzierung, Mitarbeiter)

Zusätzlich sollten folgende Dokumente bereitgestellt werden:

  • Pitch Deck
  • Ein kurzes Video oder ein Link zu einem Video (von Selfie-Video bis zur professionellen Produktion darf alles dabei sein)
  • Businessplan (optional, falls vorhanden)

Für maximale Erfolgschancen sollten bei der Bewerbung folgende Punkte erläutert werden:

  • Wie innovativ ist dein Geschäftsmodell?
  • Welchen Einfluss hat dein Geschäftsmodell auf die betroffenen Branchen?
  • Wie einzigartig und beständig ist deine Idee? Ist sie schwer zu kopieren?
  • Beeinflusst deine Idee die Gesellschaft positiv?
  • Wie groß ist das nationale und internationale Umsatzpotenzial?

Prämierungskategorien

Das Start-up befindet sich in der Konzeptentwicklung und realisiert noch keine Umsätze.

Das Start-up stellt aktuell ein marktreifes Angebot fertig und realisiert erste Umsätze und/oder Kundennutzen.

Das Start-up hat ein marktreifes Angebot und realisiert ein starkes Umsatz- und/oder Nutzerwachstum.

Kommentare