Übersicht

17.11.2014

11.03.2015

01.07.2015

jährlich

kostenlos

ID: A-156

Neuigkeiten

Startschuss für den 11. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Mit einer feierlichen Auftaktveranstaltung im Eventbereich „Mekong“ der Tropenerlebniswelt Gondwanaland des Zoo Leipzig ist am Montagabend der 11. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland vor rund 150 geladenen Gästen offiziell gestartet. Bis zum 11. März 2015 können innovative Produkte, Verfahren u...

Ansprechpartner

Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH
Herr Hanka Fischer
- Projektleiterin IQ Innovationspreis Mitteldeutschland -

Schillerstraße 5
04109 Leipzig

+49 341 6001616


Beschreibung

Neuartige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus den Clustern Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences können jetzt beim bundesweiten Wettbewerb um den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2015 eingereicht werden.
Die besten marktfähigen Innovationen sind mit je 7.500 Euro Preisgeld dotiert, der Gesamtsieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro. Alle Gewinner werden für ein Jahr Mitglied in der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland.

Darüber hinaus sind umfangreiche Marketing- und PR-Leistungen im Gewinnerpaket enthalten. Die Bewerbungsfrist für den online ausgeschriebenen Wettbewerb endet am 11. März 2015.

In einigen Städten finden zeitgleich lokale IQ-Wettbewerbe statt. Wer sich beim IQ Innovationspreis Leipzig, Halle oder Magdeburg bewirbt, hat eine gleich dreifache Gewinnchance, nämlich auf den lokalen Preis, den jeweiligen Clusterpreis sowie den mitteldeutschen Gesamtpreis. Bewerber aus Thüringen können mit ihrer Bewerbung automatisch auch am XVIII. Innovationspreis Thüringen teilnehmen, der im Februar 2015 beginnt. Die Teilnahme beim IQ Innovationspreis ist kostenfrei und erfolgt einfach & schnell über das Online-Bewerbungsformular unter: www.iq-mitteldeutschland.de.

Details

Teilnahmeanforderungen

Der Wettbewerb richtet sich vor allem an Unternehmer, Gründer, Studenten und Wissenschaftler, die ein innovatives Produkt, ein Verfahren oder eine Dienstleistung entwickelt haben. Prinzipiell kann jeder teilnehmen, der die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt.

Teilnahmevoraussetzungen
Voraussetzung für eine Teilnahme ist ein Bezug der Innovation zu den mitteldeutschen Clustern sowie zur Region. Die eingereichten Innovationen sollten bereits die frühen Phasen Idee und Konzeptionierung überschritten haben.

Prämien

Insgesamt werden Preispakete im Wert von über 70.000 € vergeben.
Der Hauptpreisträger erhält 15.000 € in bar.

Eine weitere Gewinnchance bietet sich mit 7.500 € für jeden der fünf Clusterpreise.

Warum sich eine Teilnahme am IQ Innovationspreis Mitteldeutschland lohnt?

  • Doppelte Gewinnchance für Bewerber aus den
    Städten Halle (Saale), Leipzig, Magdeburg
  • Chance auf hohe Preisgelder
  • Stärkung des Innovationsimages
  • Vermittlung von Kontakten in die mitteldeutsche Wirtschaft
  • Umfangreiche PR-, Marketing- und Beratungsleistungen für die Finalisten
  • Chance auf eine Berichterstattung beim Mitteldeutschen Rundfunk durch die Zusammenarbeit mit der Dreiländeranstalt
  • Teilnahme an der Preisverleihung im Naumburger Dom
Bewerbungsprozess

Die Einreichung der Bewerbung erfolgt online unter www.iq-mitteldeutschland.de.

Prämierungskategorien

Cluster: Automotive

Mit dem Clusterpreis Automotive werden Innovationen für die Automobil- und Zuliefererindustrie prämiert. Hierzu gehören unter anderen Innovationen aus den Bereichen Antrieb, Innenausstattung, Kunststoffe, Tuningtechnik, Oberflächentechnik, Abgassysteme, Komplettsysteme, Karosserie, Elektrik/Elektronik, Komponenten sowie Werkzeugmaschinen.

Cluster: Chemie/Kunststoffe:

Entwickler von neuen Stoffen in der Chemie und neuen Materialien für die Industrie können sich im Cluster Chemie/Kunststoffe bewerben. Neue Kunststoffe mit besonderen Eigenschaften, innovative Verfahren zu Herstellung dieser Materialien sowie deren Prozesstechnik und neue chemische Stoffe für spezielle Anwendungsbereiche zählen unter anderem zu den Innovationen des Clusters.

Cluster: Energie/Umwelt/Solarwirtschaft

Energie, Umwelt und Solarwirtschaft sind vielseitig miteinander verbunden und gewinnen vor dem Hintergrund der Energiewende zunehmend an Bedeutung. Für den Clusterpreis Energie/Umwelt/Solarwirtschaft können sich Entwickler von neuen Energie- und Umwelttechnologien mit ihren Innovationen bewerben. Dazu gehören im Bereich Energie bspw. Neuheiten der dezentralen Energieproduktion mit erneuerbaren Energien, der Netzintegration sowie der Umstrukturierung des Netzes und im Bereich Umwelt bspw. Produkt- und Prozessinnovationen für Abwasser-, Abfall-, Boden- und Lufttechnologien.

Cluster: IT

Die Innovationsvielfalt im Feld der Informationstechnologie ist enorm. Fast alle Branchen nutzen die Querschnittstechnologie mit spezifischen Branchenlösungen. Für den Clusterpreis IT können sich daher alle Entwickler von innovativen Hard- und Softwarelösungen bewerben. Eingereicht werden können Innovationen, die ein völlig neues Geschäftsfeld eröffnen; Kerninnovationen/Technologien im Bereich der IT sowie angewandte Lösungen.

Cluster: Life Sciences

Life Sciences: Das Cluster Life Sciences umfasst ein breites Innovationsfeld. Hierzu gehören unter anderem Neuheiten aus allen Bereichen der Biotechnologie, wie bspw. innovative Verfahren zur biologischen Produktion von Chemikalien und Wirkstoffen oder zur Verbesserung von Lebensmitteln mit gesundheitsfördernden Eigenschaften (Functional Food). Innovatoren mit neuen molekular- und zellbiologischen Erkenntnissen für die Entwicklung und die Produktion neuer Therapeutika sowie Diagnostika können sich ebenfalls im Cluster Life Sciences bewerben.

Kommentare