Übersicht

07.03.2017

02.05.2017

29.06.2017

jährlich

kostenlos

ID: A-1151

Neuigkeiten

Preisverleihung Innovationspreis INNO AWARD 2017

Am 29. Juni 2017 wurden in der Orangerie des Schweriner Schlosses zum fünften Mal die Preise für den 2013 erstmals gestifteten Innovationspreis INNO AWARD verliehen. In diesem Jahr wurden 24 Projekte zur Bewertung durch die Jury zugelassen.

INNO AWARD 2017 gestartet - Vorjahressieger Diaspective Vision zieht Bilanz

Am 7. März ist die Bewerbungsphase um den 5. INNO AWARD gestartet. Es geht - wie auch die Jahre davor - um innovative Ideen, Konzepte, Produkte oder Verfahren, die noch nicht oder gerade erst in einer Firmengründung gemündet sind. Der Preis gilt bundesweit und branchenunabhängig. Gestiftet wird e...

Preisverleihung Innovationspreis INNO AWARD 2016

Am 28. Juni 2016 wurden in der Galerie Teterow das vierte Mal die Preise für den 2013 erstmals gestifteten Innovationspreis INNO AWARD verliehen. 38 Projekte waren nach einer Vorprüfung schließlich zur endgültigen Bewertung durch die Jury zugelassen worden.

38 Bewerbungen um den INNO AWARD 2016

Bewerbungen mehrheitlich aus Mecklenburg-Vorpommern

Ansprechpartner

Archiv

Vergangene Verleihungen dieses Awards werden an dieser Stelle archiviert:

Beschreibung

Prämiert werden innovative Ideen und nachhaltige Konzepte für Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in Mecklenburg-Vorpommern. Bewerber können aus dem gesamten Bundesgebiet kommen.

Im globalen Wettbewerb kann Mecklenburg-Vorpommern nur konkurrenzfähig bleiben, wenn ständig neues Wissen erschlossen und in Form von Innovationen verwirklicht wird.

Viele innovative Neuentwicklungen werden aber von etablierten Firmen nicht umgesetzt, so dass für Forscher und Visionäre die Gründung eines Start-Ups zu einer attraktiven Option wird. Um dieses Potential für die Wertschöpfung in Mecklenburg-Vorpommern zu erschließen, wird der INNO AWARD für Kreativität und Innovationsgeist vergeben.

Gesucht werden innovative Ideen und nachhaltige Konzepte für Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.

Teilnehmen können Schüler, Studenten, Mitarbeiter der Hochschulen und Universitäten sowie jeder andere Gründungswillige mit einer innovativen Idee und Existenzgründer, junge Unternehmen, deren Gründung nicht länger als 36 Monate zurück liegt.

Entscheidend für die Bewertung sind:

  1. der Innovationsgrad des Projektes
  2. die technische Umsetzbarkeit
  3. das Marktpotential

Auf die Gewinner warten Geld- und Sachpreise zwischen 2.000 € und 10.000 €

Bewerber können aus dem gesamten Bundesgebiet kommen. Teilnehmende Unternehmen müssen in Mecklenburg-Vorpommern ansässig sein oder werden.

Details

Teilnahmeanforderungen

Teilnehmen können Schüler, Studenten, Mitarbeiter der Hochschulen und Universitäten sowie jeder andere Gründungswillige mit einer innovativen Idee und Existenzgründer, junge Unternehmen, deren Gründung nicht länger als 36 Monate zurück liegt.

Projektgruppen und Schülerfirmen mit Gründungsabsicht können sich ebenfalls bewerben.

Bewerber können aus dem gesamten Bundesgebiet kommen. Teilnehmende Unternehmen müssen in Mecklenburg-Vorpommern ansässig sein oder werden.

Als Existenzgründer im Sinne dieses Wettbewerbes gilt, wer sein Unternehmen nach der Veröffentlichung der Ausschreibung gründet. Als Nachweis gilt die Vorlage der Gewerbeanmeldung, die Anmeldung beim Finanzamt oder der Eintrag bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer.

Prämien
  1. Platz: Geld- und Sachleistungen im Gesamtwert von bis zu 10.000 €*
    Der Preisträger erhält ein Preisgeld von 5.000 €. Als Existenzgründer erhält er zusätzlich zum Geldgewinn Sachleistungen im gleichen Wert.
  2. Platz: Geld- und Sachleistungen im Gesamtwert von bis zu 6.000 €*
    Der Preisträger erhält ein Preisgeld von 3.000 €. Als Existenzgründer erhält er zusätzlich zum Geldgewinn Sachleistungen im gleichen Wert.
  3. Platz: Geld- und Sachleistungen im Gesamtwert von bis zu 2.000 €*
    Der Preisträger erhält ein Preisgeld von 1.000 €. Als Existenzgründer erhält er zusätzlich zum Geldgewinn Sachleistungen im gleichen Wert.
Jury

Die Jury wird aus je einem Vertreter der Technologie- und Gründerzentren im Verbund und beteiligten Partnern gebildet. Sie bewertet die eingereichten Projekte eigenständig, kann aber unabhängige Sachverständige zur Entscheidungsfindung hinzuziehen.

Bewerbungsprozess

Die Bewerbungsunterlagen sind an folgende Adresse zu richten:
bewerbung (at) inno-award.de

  • ausgefülltem Bewerbungsformular
  • aussagefähigen Fotos, Plänen oder Skizzen (in allgemein lesbaren Dateiformaten z.B. PDF, JPG etc.)

Aus einer Idee wird erst eine Innovation, wenn daraus hervorgegangene Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren tatsächlich am Markt umgesetzt werden.

Entscheidend für die Bewertung sind daher:

  1. der Innovationsgrad des Projektes
  2. die technische Umsetzbarkeit
  3. das Marktpotential.

Kommentare