Übersicht

01.02.2017

28.04.2017

10.11.2017

alle 2 Jahre

kostenlos

ID: A-102

Ansprechpartner

Archiv

Vergangene Verleihungen dieses Awards werden an dieser Stelle archiviert:

Beschreibung

Dieser Preis wird seit 1987 in unregelmäßigen Abständen ausgelobt, seit 1995 alle zwei Jahre. Mitmachen kann jeder, der er eine gute Idee im Umwelt- oder Gesundheitsschutz vorzuweisen hat.

In kleinen Betrieben liegen häufig die Umwelt-, Energie- und Arbeitsschutzthemen in einer Hand - beim Unternehmer.
Daher suchen wir praktikable Lösungen im Bereich des effizienten beziehungsweise des regenerativen Energieeinsatzes, des Klimaschutzes, der Arbeitssicherheit und Gesundheitsförderung sowie anderer Schwerpunkte des Umwelt- und Gesundheitsschutzes.

Die Lösungen sollten möglichst Modellcharakter für einzelne Betriebe, ganze Gewerke oder Branchen haben.

Darüber hinaus können beispielhafte Kooperationen oder Wege der Kommunikation von Ergebnissen zur Umweltentlastung und zu Gesundheitsschutzmaßnahmen in der Praxis eingereicht werden.

Auch praktische Beispiele für Prozesse regionalen Stoffstrommanagements sind als Beiträge sehr erwünscht.

Anmeldeschluss ist Freitag, der 28. April 2017
 

Details

Teilnahmeanforderungen

Kleine und mittlere Betriebe aus Mittelstand, Handel und Handwerk sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen der unterschiedlichsten Arten, Berater und Ingenieure, Umweltbüros, Organisationen, Behörden, Erfinder und andere Einzelpersonen sind zum Mitmachen aufgerufen. Sowohl Einzel- als auch Gemeinschaftsarbeiten können eingereicht werden.

Prämien

15.000,00 €

Jury

Name                                      Firma/Institution

Thomas Brauer                        HanseWerk AG

Stefan Dierks                           Tchibo GmbH

Michael Feldmeier                   IFB Hamburg

Dieter Fuhrmann                     Handwerkskammer Hamburg

Dr. Karin Hinrichs-Petersen    Aurubis AG

Rainer Kant                             B.A.U.M. e.V.

Martin Kopp                            Hamburger Abendblatt

Dr. Volker Kregel                    Amt für Arbeitsschutz Hamburg

Prof. Dr. Kerstin Kuchta          TUHH

Eberhard Runge                     E.R. Consulting

Heinz Otto                              Bundesverband Windenergie e.V.

Dr. Monika Schaal                  SPD-Bürgerschaftsfraktion Hamburg

Dr. Birgit Schiffmann              Leitstelle Klimaschutz, BUE Hamburg

Thorsten Seemann                SIEMENS AG

Ingomar Spieß                       Hamburger Hochbahn AG

Birgit Stöver                          CDU-Bürgerschaftsfraktion Hamburg

Rolf de Vries                         Handwerkskammer Hamburg

Thomas Wedrich                   SIGNAL IDUNA Gruppe

Bewerbungsprozess
Schirmherrschaft

Senator der Behörde für Umwelt und Energie, Jens Kerstan.

Kommentare